20 Jahre Penzkofer Bau - und die Macher von Team 240

Wir bauen für die Zukunft. Gemeinsam. Eine große Mannschaft, viele kleine Teams, 240 Gesichter

Wir bauen. Mit Erfahrung. Für die Zukunft. Gemeinsam. Mit einer großen Mannschaft. Vielen kleinen Teams. Und 240 starken Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, von denen jeder einzelne dazu beiträgt, dass Projekte angepackt, Ideen verwirklicht und Bauherren begeistert werden können.

Miteinander anpacken.
Gemeinsam bewegen.

20 Jahre Penzkofer Bau - ein guter Moment, um dem gesamten Team DANKE zu sagen. Wir haben seit der Firmengründung viel bewegt, verändert, gestaltet. Möglich war das nur miteinander.

Eine große Mannschaft: Wir sind viele, 240 Kolleginnen und Kollegen in mehr als 20 Berufen. Gerade in den letzten fünf Jahren ist die Mannschaft gewaltig gewachsen – sie hat sich seit 2012 verdoppelt, 120 neue Arbeitsplätze entstanden. Wir sind einer der größten Arbeitgeber im Handwerk im Landkreis und freuen uns über kreative Köpfe, gute Handwerker und jede Menge Fachwissen aus vielen Bereichen unter einem Dach.

Viele kleine Teams:  Wir sind Maurer, Zimmerer, Pflasterer, Bauzeichner, Bauingenieure, Bagger- und Lkw-Fahrer, Bauhelfer, Mechaniker, Trockenbauer, Kundenberater, Schreiner, Spengler, Gerüstbauer, Elektriker, Anlagenmechaniker, Fliesenleger, Produktionsmitarbeiter, kaufmännische Angestellte, EDVler, Fachleute für Finanzen, Statiker, Disponenten, Bautechniker und vieles mehr. Zweier- oder Dreierkolonnen, kleine Teams, in denen jeder gebraucht wird. Auf der Baustelle, im Büro, im Redbloc-Werk, im Lager, der Werkstatt, den Hallen und an vielen anderen Orten.

Jede Menge Erfahrung: Miteinander bringen wir es auf ziemlich viel Penzkofer-Erfahrung: 1061 Jahre arbeiten alle Mitarbeiter zusammen im Unternehmen. Besonders lange gehören Ludwig Stangl, Robert Röhrl, Franz Kufner, Markus Gansl, Fritz Pilsner, Wilhelm Loibl, Herbert Raith, Josef Löffelmann sen., Georg Kollmer und Karl-Heinz Loibl zum Team.

1061 Jahre.
Ein Team.

Sie sind zwischen 17 und 20 Jahre in der Baumannschaft. Penzkofer Bau ist im Woid daheim – das merkt man auch bei den Mitarbeitern, von denen die meisten aus den Landkreisen Regen und Deggendorf kommen.

 

Der „Penzkofer“: Den typischen Penzkofer-Mitarbeiter gibt es nicht. Und das ist gut so. 16 Kollegen sind jünger als 20, acht älter als 60 – und alle anderen zwischen 20 und 59. Das Durchschnittsalter liegt bei 37 Jahren. Die Männer sind in der Überzahl, aber die Damen holen auf. 19 Frauen sind´s – und sie arbeiten längst nicht alle im Büro, sondern zum Beispiel auch in der Spenglerei und als Elektrikerin.

 

Talentschmiede: Etliche Azubis sind dem Unternehmen treu geblieben und übernehmen Verantwortung als Capo auf der Baustelle, in Kalkulation und Planung oder Bauleitung. Aktuell machen knapp 20 Azubis ihre Ausbildung. Generell gilt: Es zählt nicht der Abschluss, sondern das, was einer kann. Wir bauen. Mit Erfahrung. Für die Zukunft. Gemeinsam.